Beste Grundlagen für die Darmflora

Hylak enthält als Wirkstoff die Stoffwechselprodukte nützlicher Bakterien (Lactobacillus helveticus und Lactobacillus acidophilus). Diese erzeugen im Darm ein „Wohlfühl-Milieu“ für die bevorzugten, „guten“ Bakterienstämme und wirken gleichzeitig wachstumshemmend auf andere, unerwünschte. Die nützlichen Bakterien können daher den Darm leichter besiedeln, vermehren sich stärker und verdrängen so zusätzlich schädliche Erreger aus der Darmflora.

Hylak macht den Unterschied

Produkte mit lebenden Kulturen – also Probiotika und auch Hefen – werden durch die natürliche Magensäure ebenso wie durch Antibiotika in ihrer Wirksamkeit beeinträchtigt, denn beide töten den Großteil der Mikroorganismen ab. Hylak dagegen ist kein Probiotikum. Hylak enthält die Stoffwechselprodukte natürlicher Bakterien in konzentrierter Form und erzeugt durch deren Zufuhr im Darm optimale Lebensbedingungen für die nützlichen Mikroorganismen. Da es keine lebenden Bakterien enthält, kann man Hylak bereits ab dem ersten Tag der Antibiotika-Therapie einsetzen, um unerwünschten Nebenwirkungen von Anfang an entgegenzutreten! Anstatt eine „Monokultur“ von ein oder zwei Stämmen zuzuführen, fördert Hylak das gesunde Wachstum einer individuellen, ausgewogenen und vielfältigen Darmflora. Aus demselben Grund muss Hylak auch nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist daher auf Reisen ein nützlicher Begleiter. Hylak plus schmeckt außerdem angenehm nach Kirsche und ist daher speziell für Kinder leichter einzunehmen.